Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Leistungen:

Alle Pflegeleistungen an Hunden werden nach Maßgabe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und nach den fachlichen Qualitätsgrundsätzen ausgeführt. Im Mittelpunkt aller Maßnahmen steht das Wohl des Tieres sowie die Beachtung des Tierschutzes.


Generell und grundsätzlich behält sich Primabello vor, Aufträge anzunehmen oder abzulehnen. Ihre Ausführung liegt im Ermessen von Primabello. Es wird nur nach Terminvereinbarung gearbeitet.

Reservierte Termine können nur bis 24 Stunden vor Terminbeginn garantiert werden. Erst wenn der Termin von Primabello bestätigt wurde, gilt dieser als gebucht. Dafür müssen die Kontaktdaten und Rahmenbedingungen mindestens 24 Stunden vor Arbeitsantritt geklärt worden sein. Sollte ein vereinbarter Termin von Seiten des Kunden nicht eingehalten werden können, ersuchen wir höflich um eine Terminabsage 24 Stunden vor Beginn des Termins.

 

2. Preise/Bezahlung:

Die Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste oder der mündlichen Beratung vor Ort. Der Grundpreis (Gesamtpaket) ist bei jedem Auftrag zu bezahlen. Die Zusatzleistungen werden individuell je nach Arbeitsaufwand verrechnet. Die Bezahlung der Leistungskosten, die sich aus der Preisliste, diesen AGBs und der Beauftragung ergibt, sind im Anschluss an die Pflege des Tieres in bar (bei mobilem Service) oder im Salon bar oder via Bankomat- sowie Kartenzahlung zu begleichen.

Umsatzsteuerbefreit aufgrund der Kleinunternehmerregelung.

 

3. Allgemeines:

Das Tier wird nach der Pflege dem Auftraggeber persönlich wieder übergeben. Der Auftraggeber kann bei der Arbeit am Tier anwesend sein.

Die zum Tier oder seinem Besitzer gespeicherten Daten werden vertraulich im Sinne der Datenschutzbestimmungen behandelt.